'Send this page', 'url_site' => 'france-allemagne.fr' ); ?> 'Send this page', 'url_site' => 'france-allemagne.fr' ); ?> 'Send this page', 'url_site' => 'france-allemagne.fr' ); ?> 'Send this page', 'url_site' => 'france-allemagne.fr' ); ?> 'Send this page', 'url_site' => 'france-allemagne.fr' ); ?> 'Send this page', 'url_site' => 'france-allemagne.fr' ); ?> MEGA - 5. Deutsch-Französischer Ministerrat (26. April (...) - France-Allemagne.fr

MEGA - 5. Deutsch-Französischer Ministerrat (26. April 2005)

Ein neues deutsch-französisches Master-Programm zur Vorbereitung auf europäische und internationale Aufgaben wird ab Herbst 2005 angeboten (Master of European Governance and Administration). Es richtet sich in erster Linie an angehende Führungskräfte des öffentlichen Sektors aus beiden Ländern und steht darüber hinaus für Nachwuchskräfte aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union und aus Staaten, welche die Perspektive eines Beitritts haben, sowie für Nachwuchskräfte der europäischen Institutionen und des privatwirtschaftlichen Sektors offen.
Interessentinnen und Interessenten können nähere Auskünfte beim Bundesministerium des Innern - Referat D I 4 - anfordern.
(E-Mail: DI4@bmi.bund.de)

Hintergrund:

  • Zum "Jubiläums-Gipfel" zum Elysée-Vertrag am 22. Januar 2003 war verabredet worden, ein neues deutsch-französisches Qualifizierungsangebot für besonders geeignete Nachwuchskräfte des öffentlichen Dienstes ins Leben zu rufen. Die zur Entwicklung eines Gesamtkonzepts eingesetzte deutsch-französische Expertengruppe hatte einen umfassenden Vorschlag für ein "Young Career Programme" erarbeitet, das junge, leistungsfähige Nachwuchskräfte aus Deutschland und Frankreich auf europäische und internationale Aufgaben vorbereiten soll.
  • Das Programm wird in Berlin und Paris in deutscher und französischer Sprache durchgeführt werden, dauert ca. 1 Jahr und schließt mit einem Master-Degree nach europäischem Standard ab. Es steht auch für Teilnehmer/-innen anderer EU-Mitgliedstaaten, von EU-Institutionen und aus privatwirtschaftlichem Bereich offen. Zur Realisierung ist ein Netzwerk von Partnerinstitutionen vorgesehen, das auf deutscher Seite die Universität Potsdam und die Humboldt-Universität, auf französischer Seite die ENA und die Universität Paris I einschließt.
  • Das Programm zeichnet sich als praxisbezogene Kombination aus akademischen Bausteinen und praktischen Stagen in verschiedener Hinsicht durch besonderen und neuen Nutzen aus: Die Praxis-Stage ist als zentraler Baustein im Kern ein Austauschvorhaben, das aber integriert ist in systematische Vor- und Nachbereitungsphasen und damit nachhaltige Erfahrungen im europäischen und internationalen Bereich ermöglicht. Die akademischen Bausteine beinhalten eine gezielte Einführung mit wichtigen Grundlagen für Verständnis und adäquates Verhalten im internationalen Bereich. Die besondere Sprachkompetenz in der Partnersprache verbessert die Wettbewerbsfähigkeit im EU-Bereich, aber auch allgemein für die internationalen Organisationen. Schließlich sichert das Programm eine wirksame Netzwerkbildung qualifizierter Nachwuchskräfte im deutsch-französischen Verhältnis und auf europäischer Ebene.
  • Herr Minister Schily und der französische Minister für den öffentlichen Dienst, Herr Dutreil, hatten während des Ministerrates in Berlin am 26.10.2004 eine Vereinbarung über die Durchführung einer Pilotphase für das Programm unterzeichnet. Sie wird einen ersten Pilotlehrgang von Okt. 2005 bis Sept. 2006 und einen zweiten Pilotlehrgang von Okt. 2006 bis Sept. 2007 umfassen.
  • Beide Minister haben während des Ministerrates in Paris am 26.4.2005 den Fortgang der Vorbereitungsarbeiten für die Einführungsphase des Programms erörtert und seinen hohen Stellenwert für die deutsch-französische Partnerschaft insgesamt unterstrichen.
  • Bundesministerium des Innern
  • französisches Ministerium für den öffentlichen Dienst und Staatsreform
Druckversion