Amélie de Montchalin

Seit 1. April 2019 Staatssekretärin beim Minister für Europa und Auswärtige Angelegenheiten, verantwortlich für europäische Angelegenheiten und Beauftrage für die deutsch-französische Zusammenarbeit

Geboren am 19. Juni 1985 in Lyon. Verheiratet, drei Kinder.

Amélie de Montchalin studierte Geschichte an der Universität Paris-Sorbonne sowie Wirtschaftswissenschaften an der École des Hautes Études Commerciales de Paris (HEC) und der Universität Paris-Dauphine. Anschließend erwarb sie einen Master of Public Administration an der Harvard Kennedy School in den USA.

Von 2009 bis 2012 war sie als Analystin für den Bereich Eurozone bei der Bank BNP Paribas tätig.

Danach arbeite sie von 2014 bis 2017 als Leiterin des Bereichs Planung und Politik bei dem Versicherungskonzern AXA.

Seit 2007 engagierte sie sich in der konservativen französischen Partei UMP (Union pour un mouvement populaire). Ende 2016 schloss sie sich Emmanuel Macrons Bewegung „La République En Marche (LREM)“ an.

Sie wurde 2017 als Abgeordnete des Departement Essonne (Île de France) in die frz. Nationalversammlung gewählt und war dort bis zur Übernahme des Amtes als Europastaatssekretärin LREM-Obfrau im Haushaltsausschuss sowie seit September 2018 erste stellvertretende Vorsitzende der LREM-Fraktion.

Druckversion