Deutsch-Französisches Forum über Integration und Chancengleichheit (18. Juli 2006)

Am 18. Juli 2006 fand im Internationalen Konferenzzentrum von Paris ein deutsch-französisches Forum zum Thema Die Zukunft Europas durch Integration und Chancengleichheit unter dem Vorsitz der Beigeordneten Ministerin für europäische Angelegenheiten und Beauftragte für die deutsch-französische Zusammenarbeit, Catherine Colonna, und dem Beigeordneten Minister für die Förderung der Chancengleichheit, Azouz Begag, sowie ihren deutschen Amtskollegen Günter Gloser und Maria Böhmer statt.

Dieses Treffen wurde im Rahmen der Initiative zur Integration und Chancengleichheit organisiert, die am 14. März 2006 beim 6. deutsch-französischen Ministerrat in Berlin vorgestellt wurde. Es ruft einen ehrgeizigen Kooperationsprozess zwischen Deutschland und Frankreich im Bereich Integration und Bekämpfung von Diskriminierung ins Leben.

Das Hauptinteresse und die Besonderheit dieses Forums liegen in der vergleichenden Auswertung der Erfahrungen Deutschlands und Frankreichs in diesem Bereich.

Die vier Minister haben gemeinsam um 9.45 Uhr das Forum im Internationalen Konferenzzentrum von Paris (5, Avenue des Portugais, Paris 16ème) eröffnet.

Eine Pressekonferenz fand um 11.00 Uhr vor Ort statt.

An diesem Forum sind eine Reihe von Entscheidungsträgern und Akteuren aus Deutschland und Frankreich beteiligt: das deutsch-französische Institut in Ludwigsburg (DFI), Mitorganisator der Veranstaltung, Vertreter verschiedener Vereinigungen (insbesondere aus den Bereichen Sport und Kultur, die in problematischen Stadtvierteln präsent sind), Mitglieder von Stiftungen und institutionellen Organen (DFJW, deutsch-französisches Austauschprogramm für die berufliche Bildung, die Behörde zur Bekämpfung von Diskriminierung HALDE) und Vertreter der Gebietskörperschaften sowie der verschiedenen deutschen und französischen Ministerien, die mit dieser Initiative zu tun haben (Innenministerium, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Arbeitsministerium, Ministerium für Kultur).

Für weitere Informationen:

  • Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration
  • Deutsch-Französisches Institut (dfi)
  • 6. Deutsch-Französischer Ministerrat
Druckversion