Deutsch-Französische Freundschaftsgruppen der Parlamente

Die Deutsch-Französische Parlamentarische Versammlung

Eine deutsch-französische Parlamentarische Arbeitsgruppe hat auf Grundlage einer gemeinsamen Entschließung des Deutschen Bundestages (BT) und der Assemblée Nationale (AN) ein Parlamentsabkommen (https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw12-de-deutsch-franz-abkommen-628762) erarbeitet, welches am 11. März 2019 in der AN und am 20. März 2019 im BT mit großer Mehrheit angenommen wurden. Zentrales Element ist die Gründung einer Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung, die zu ihrer konstituierenden Sitzung am 25. März 2019 in Paris zusammen trat. Die Versammlung besteht aus je 50 deutschen und französischen Abgeordneten, benannt vom BT und von der AN.
Außerdem fordert das Parlamentsabkommen eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen dem BT und der AN, sowie eine Vertiefung der deutsch-französischen Beziehungen.

Die deutsch-französischen Parlamentariergruppe

Seit ihrer Gründung 1959 leistet die deutsch-französische Parlamentariergruppe einen entscheidenden Beitrag zum kontinuierlichen Dialog zwischen beiden Partnerländern. In Form von regelmäßigen Treffen zwischen den Mitgliedern des deutschen Bundestages bzw. Bundesrats und der französischen Assemblée Nationale bzw. des Senats tauschen sich die Parlamentarier über Informationen, Erfahrungen und Meinungen untereinander aus.

Deutsch-Französische Freundschaftsgruppen von Bundestag und Assemblée Nationale:

JPEG - 20.7 kB
www.assemblee-nationale.fr
GIF - 4.5 kB
www.bundestag.de

Bundesrat und Senat

Eine gemeinsame Erklärung von Bundesrat und Senat (https://www.bundesrat.de/SharedDocs/texte/19/20190319-unterzeichnung-gemeinsame-erklaerung.html) unterzeichneten Bundesratspräsident Daniel Günther und der französische Senatspräsident Gérard Larcher am 19. März 2019 in Paris, um die gemeinsamen Beziehungen zu vertiefen und die deutsch-französische Zusammenarbeit zu stärken.

Deutsch-Französische Freundschaftsgruppen von Bundesrat und Senat:

JPEG - 19.3 kB
www.bundesrat.de
JPEG - 16 kB
www.senat.fr
Druckversion