Deutsch-französische Zusammenarbeit

Bernard Kouchner

Bernard Kouchner, französischer Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten

JPEG - 42.4 kB
Bernard Kouchner - Photo : © F. De la Mure - MAE

Bernard Kouchner, französischer Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten

JPEG - 42.4 kB
Bernard Kouchner - Photo : © F. De la Mure - MAE

Geboren am 1. November 1939 in Avignon

Ausbildung

Doktor der Medizin

Beruflicher Werdegang und humanitäres Engagement

- seit 1968: Humanitäre Einsätze im Rahmen vieler Katastrophen weltweit
- 1971-1979: Mitbegründer und Vorsitzender von „Ärzte ohne Grenzen“
- 1975-1987: Gastroenterologe am Cochin-Krankenhaus in Paris
- 1980-1988: Begründer, Vorsitzender und dann Ehrenpräsident von „Ärzte der Welt“
- 1999-2001: Sonderbeauftragter des Generalsekretärs und Leiter der Übergangsverwaltung der Vereinten Nationen im Kosovo
- seit 2002: Professor für den Fachbereich Gesundheit und Entwicklung am Conservatoire national des arts et des métiers
- 2003: Lehrtätigkeit an der Harvard School of Public Health

Politische Ämter

- 1988: Staatssekretär für die soziale Eingliederung
- 1988-1992: Staatssekretär für humanitäre Angelegenheiten
- 1992-1993: Minister für Gesundheit und humanitäre Angelegenheiten
- 1994-1997: Abgeordneter im Europäischen Parlament
- 1997-1999: Staatssekretär für Gesundheit
- 2001-2002: Beigeordneter Minister für Gesundheit

Weitere Funktionen

Leitende Funktionen, Gründer bzw. Mitglied in verschiedenen humanitären Organisationen und Programmen (Esther, BK Consultants, PlaNet Finance, Children Action, International Women Health Coalition, La chaîne de l’espoir)

Neueste Veröffentlichungen

- Deux ou trois choses que je sais de nous, Éditions Robert Laffont, 2006
- La Fabrique démocratique, Éditions Robert Laffont, 2006
- Les guerriers de la paix : Du Kosovo à l’Irak, Éditions Grasset, 2004

Stand: Mai 2007

Druckversion