Mehr im Netz

Mehr im Netz

5 März
2012

Vier Freunde der Finanzen

Europas Demokratieverständnis
GIF - 7.2 kB

Wie viel Demokratie darf es noch sein in diesen Zeiten? Der Boykott François Hollandes durch gleich vier europäische Regierungschefs lässt erkennen, wie schlecht es um Europa steht.

Alle Artikel:

23 November
2012

Vive la résistance!

JPEG - 12.6 kB
Logo-FTD

Das düstere Orakeln über Frankreichs Wirtschaft hat etwas hochgradig Fahrlässiges. Als hätte manch einer noch immer nichts aus der Krise der vergangenen drei Jahre gelernt. ...

... Manch angelsächsischer und deutscher Levitenleser scheint gerade von üblichen Reflexen getrieben, wonach Frankreich angesichts fürchterlicher Staatsgläubigkeit seit Jahrzehnten dahinsiechen müsste - was es einfach nicht tun will. Im Langfristvergleich wächst die Wirtschaft dort im Gegenteil stärker als die deutsche; der Staat ist weniger im Minus als im Königreich Britannien. ...

Das Schlimmreden hat etwas umso Absurderes, als es an den Finanzmärkten bislang keinen Hauch tieferer Sorge über Frankreich gab. Die Zinsen auf zehnjährige französische Staatsanleihen lagen Mitte November bei historisch niedrigen zwei Prozent. Jetzt gäbe es die ersten Warnsignale, fabulieren gagaeske Ratingagenturen über Frankreichs ausgeprägte Staatseinflüsse - ach nee. Alarm. Die Italiener haben Mitte 2011 erlebt, wie schnell wankelmütige Finanzmärkte ihre Meinung ändern, ohne dass es fundamental irgendetwas Neues gibt. ...

Mehr : www.ftd.de
28 September
2012

Jean-Luc Mélenchon fordert Abkehr vom Austeritätskurs

Der Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon hält den Sparkurs der Euro-Länder in der Schuldenkrise für falsch. Eine solche Politik führe zu einem enormen Anstieg der Arbeitslosigkeit und der Sozialausgaben, kritisierte er im Interview mit dem Deutschlandfunk.

6 juillet
2012

Französischer Europaminister : Deutsches Wachstum beruht auf Außenhandel

Bernard Cazeneuve im Gespräch mit Christoph Heinemann

Der französische Europaminister Bernard Cazeneuve bezeichnet die Chemie zwischen Hollande und Merkel als "bestens". Er wünscht sich für Europa eine "solidarische Integration", also eine Politik, die garantiert, dass alle Anstrengungen mit einer Haushaltsdisziplin einhergehen.

Das Interview auf Deutschlandfunk

29 Juni
2012

Paris Berlin 25

Website zum 25jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Paris und Berlin.

15 Juni
2012

Die SPD-Troika in der Stadt der Liebe

JPEG - 8.2 kB

Die potenziellen Kanzlerkandidaten der SPD haben sich mit dem französischen Präsidenten Hollande in Paris getroffen. Sie haben viele Übereinstimmungen gefunden - etwa im Kampf für eine Finanztransaktionssteuer.

Video

14 Juni
2012

Drei Sozialdemokraten einig mit Hollande

JPEG - 5.6 kB

Noch vor der Kanzlerin hat Frankreichs Präsident Hollande die SPD-Spitze empfangen. Ein Affront gegenüber Merkel, die im Wahlkampf Sarkozy unterstützt hatte. Zusammen mit Parteichef Gabriel, Fraktionschef Steinmeier und Ex-Finanzminister Steinbrück beriet die Regierung über Wege aus der Eurokrise.

25 Mai
2012

Fotowettbewerb "Berlin - mein Kiez"

JPEG - 35.4 kB
Ostkreuz

Das CIDAL (Centre d’information sur l’Allemagne) in Paris veranstaltet noch bis zum 10. Juni einen Fotowettbewerb auf Facebook unter dem Motto: Wie siehst du deinen Kiez? Die besten Fotos werden in die für September 2012 vorgesehene Berlin-Ausstellung des Deutschland-Zentrums der Deutschen Botschaft Paris eingehen.

24 Mai
2012

Hollande sucht die Konfrontation mit Merkel

Es war sein erster Auftritt bei einem EU-Gipfel und natürlich wollte Francois Hollande alles anders machen als sein Vorgänger. Und tatsächlich: Alles sah anders aus. Der neue Herr des Elysée-Palastes wackelte nicht mit dem Kopf und wippte auch nicht unruhig auf den Füßen hin und her wie Nicolas Sarkozy. Nein, Francois Hollande stand kerzengerade und bewegungslos hinter seinem Mikrofon. Er stellte auch nicht ständig die Gemeinsamkeiten mit "Angela Merkel" heraus, wie Nicolas Sarkozy es zu tun pflegte.

Francois Hollande tat gerade das Gegenteil: Er betont die Unterschiede zu "Madame Merkel" - und das gleich mehrfach in dieser Pressekonferenz um zwei Uhr Donnerstag früh.

24 Mai
2012

Hollande ist Monsieur Non

Angela Merkel muss sich mit Frankreichs neuem Präsidenten Francois Hollande auf einen Partner einstellen, der häufig widerspricht. Der informelle EU-Gipfel in Brüssel ist für ihn gleich zur Nagelprobe geworden.